Montag, 16. November 2009

Review: AudialsOne 4 - All-in-One Audio- und Videorekorder




Vor kurzem bekam ich eine Email, in der mich eine Firma namens RapidSolution Software AG darum bat, eine Ihrer neuesten Software für Sie zu testen und ein ausführliches Review darüber zu schreiben. Dankend nahm ich das Angebot an und machte mich alsdann ans Werk. Es handelt sich hierbei um die Software AudialsOne 4 – Ein Programm zum Suchen, Finden, Aufnehmen und Konvertieren von Musik, Videos und Filmen. Genauer gesagt handelt es sich um eine Symbiose von bereits entwickelten Tools der oben genannten Firmen mit Namen Tunebite 7, Radiotracker 6 und Mediaraptor 4. Ich werde zu diesen Programmen im Einzelnen noch später kommen.
Die Grundidee der Software ist erst einmal genial. Nichts schöneres als eine kombinierte Lösung, die endlich sämtliche anfallende Aufgaben zum Aufbauen einer Musik- und Videosammlung übersichtlich verbindet. Doch ob sie wirich ihre Versprechungen hält, wird mein Herz und Nieren Review zeigen. 
Die Installation:
Bei der Installation wird man zunächst gefragt, ob man eine vorhandene Musiksammlung angeben will. Diese Information wird zum einen dafür verwendet, einen geeigneten Speicherplatz festzulegen und zum Anderen um die bestehenden Dateien mit den Songs im Radio abzugleichen. Verwundert hat mich dort eigentlich nur das „altbackene“ Aussehen der Dialogfenster. Danach werden erstmal eine Reihe von Treibern, Netzwerkadaptern und ein Netzwerkdienst installiert. Diese Dateien sind notwendig um sich mit den Internetsendern zu verbinden und entsprechende Informationen abzufragen. Dies wären zum Beispiel Songname, Interpret, usw. Die ganze Installation nimmt ein paar Minuten in Anspruch, da zum Ende hin auch sämtliche lokale Dateien auch noch eingescannt werden. Der ganze Prozess ist allerdings reibungslos verlaufen.
 Die Programmoberfläche
Man kann sagen, was man will aber die Oberfläche gefällt mir sehr gut. Man sieht auf einen Blick, was das Programm zu bieten hat, wo man hinkann und wie man Dinge umstellt. Großer Pluspunkt, da bei vielen Tools, die versuchen mehrere Funktionen in eine Software zu integrieren, eine gute Umsetzung meist fehlschlägt. Folgende Möglichkeiten stehen einem zur Auswahl:
-          Aufnahme von Radiosendern
-          Suchen von Titeln, Interpreten, usw.
-          Erstellen einer Wunschliste
-          Web nach Medien durchforsten
-          Podcasts suchen und aufnehmen
-          Songs und Videos konvertieren


Damit fällt es natürlich ziemlich leicht seinen Weg zu finden. Ansonsten gestaltet sich die Verwendung des Programms als sehr intuitiv und die Funktionen sind zumeist selbst erklärend. Sollte man einmal nicht gleich wissen, wie etwas funktioniert, kann man in der fundierten Hilfe nachschlagen. Weiters stellt AudialsOne 4 eine große Internet Community mit Forum zur Verfügung in der Fragen gestellt, Wunschlisten getauscht und Informationen zu Radio- und Videoquellen gegeben werden.



Radiosender aufnehmen
Das Programm erlaubt einem die Auswahl aus grundlegenden Genres um erst einmal den Überblick zu bewahren. Dazu gehören Rock, Pop, Classical, Filmmusik, Top40, und und und. Die Auswahl ist mehr als ausreichend und selbsterklärend. AudialsOne 4 geht sogar noch einen Schritt weiter und untergliedert die Genres z.b. in Indie Rock, Rap, usw. Danach kann man die Aufnahme starten und das Tool sucht einem die besten verfügbaren Radiosender aus dem Internet. Es steht einem frei diese nach Anzahl, Qualität und Verfügbarkeit in den Einstellungen zu filtern. Nach einiger Zeit hat man dann einige Songs heruntergeladen, welche einem auch sofort in dem integrierten Player angezeigt werden. Sehr gut gefällt mir hier, dass zu jedem Song so viel Information wie möglich angezeigt wird. Dazu gehört auch das Aussehen des CD Covers, Albumname und Beschreibung. Zum Speichern stehen einige voreingestellte Profile zur Auswahl. Die Qual der Wahl liegt dann hierbei zwischen Audio- und Videocodecs in verschiedener Qualität wie z.b. Wiedergabe am iPod und ähnliches. Das Programm schreibt dazu, welche Einstellung für welche Verwendung am besten geeignet ist. Hauptsächlich sollte man aber zwischen MP3, AAC und AVI Formaten wählen, obwohl das Programm viele weitere Formate wie MP4, WMV, H.264, usw. zur Verfügung stellt. Bei den allgemeinen Optionen kann man zudem noch ein paar Filter für die Aufnahme von Titeln festlegen. Darunter fällt zum Beispiel das Unterdrücken von unvollständigen Songs und Liedqualität selbst.
Hier sitze ich also und lasse dem Programm die ganze Arbeit übernehmen, damit mir nicht langweilig ist, höre ich ganz einfach bei einem der zahlreichen Radiosendern zu. Praktisch hierbei ist, dass mir AudialsOne 4 bereits in der Übersicht mitteilt, in welcher Sprache der Radiosender ist, welche Bitrate er hat und welches Lied von welchem Interpreten in welcher Sekunde gespielt wird. Das natürlich in Echtzeit. Wenn es mir beliebt, kann ich dem Programm sogar sagen, dass es 100 Songs aufnehmen soll. Sozusagen ein „Dauerauftrag“. Weiter unten in der Übersicht des Programms kann ich sehen, welche Songs derzeit runtergeladen werden und wie der aktuelle Status ist. Auf der rechten Seite sehe ich dann meine bereits erhaltenen Songs mit einigen Zusatzinformationen wie bereits oben beschrieben. Zudem kommt noch die Tatsache, dass das Programm unvollständig aufgezeichnete Songs erkennt und damit komme ich gleich zum nächsten interessanten Feature der Software:
Manueller Schnitt


Normalerweise schneidet das AudialsOne 4 die Songs entsprechend selbst, durch einen eingebauten Algorithmus. Sollte dies aber aufgrund ungenauer Informationen nicht möglich sein, teilt das Programm dies mit einem Scherensymbol neben dem Song mit. Ein sehr hilfreiches Tool stellt der manuelle Schnitt dar. Damit kann man zu Beginn und Ende des Lieds manuell Schnittmarken setzen und diese sogar mit einem Fade-In bzw. Fade-Out definieren und abspeichern. Manko: Das Programm lässt keine manuelle Zeitangabe der Datei zu. In meinem Fall kam es ein paar Mal vor, dass ein Song mehrere Minuten lang war, tatsächlich aber dazwischen unerwünschte Dialoge und am Ende schon wieder ein neues Lied vorkamen. Es war mir leider nicht möglich, den Zeitmarker so zu setzten, um das Lied korrekt zu schneiden.
Aufnahmeresultat und Tonqualität
Software hin oder her. Wie gut ist eigentlich das Resultat der Aufnahmen möchte man dann schlussendlich auch gerne wissen. Solange man keine kompletten Fehlgriffe in den Einstellungen in Sachen Bitratenqualität, Toleranz unvollständig aufgenommener Titel und dergleichen gemacht hat, sollte man nicht enttäuscht werden. Ich habe das Programm einige Stunden laufen lassen und bin
a)      Absolut nicht enttäuscht über die aufgenommen Songs, da wirklich das gefunden worden ist, was ich eingestellt habe
b)      besser über meine Songs informiert, da AudialsOne 4 alle relevanten Informationen in den ID Tags hinterlegt.
c)       Nun auch noch um etliche gute Songs in meiner Kollektion reicher worüber ich auch wieder sehr froh bin ;-)
Suche nach Musik
Ein sehr gut gelungenes Tool ist die Suche nach Inhalten im Web. Dabei kann man nach Interpreten, Genre, Künstlern und Stichworten das Internet durchforsten und sich Audio- und Videoinhalte anzeigen lassen, die dann sofort heruntergeladen werden können. Da gibt’s eigentlich nicht mehr viel dazu zu sagen. Natürlich muss man sich ein wenig durchwühlen um dann zum gewünschten Resultat zu kommen, aber durch die entsprechenden Filtereinstellungen in Bezug auf Qualität geht das sehr rasch.




Wunschliste
Das vermutlich praktischste Tool stellt die eigens entwickelte Wunschliste dar. Das Prinzip ist einfach. In der Musikbibliothek, die ständig über das Internet aktualisiert wird, kann man eine Auswahl von Songs und Interpreten wählen und als Wunsch definieren. AudialsOne 4 durchsucht dann sämtliche Radiosender und nimmt alle Titel auf, die den Kriterien entsprechen. Damit ist es nun möglich ohne großen Aufwand sämtliche Songs des Lieblingsinterpreten ganz automatisch und einfach herunterzuladen.

Web und Podcasts
AudialsOne 4 unterstützt natürlich auch das Hinzufügen von Podcasts und unterstützt den Anwender mit einer Suchfunktion bei der, ähnlich wie bei den Kategorien vorher, die entsprechenden Podcasts aufgezeichnet werden. Außerdem ist AudialsOne 4 in der Lage Audio- und Videoinhalte während des Surfens aufzuzeichnen, wenn die entsprechende Option aktiviert ist.
Konverter
Was sich hinter dieser Funktion verbirgt ist wohl nicht sehr schwer zu erraten. Wie bereits bei der Aufnahme von Radiosendern weiter oben beschrieben, ist AudialsOne 4 in der Lage in sämtliche gängige Musik- und Videoformate zu konvertieren. Hier noch einmal ein kleiner Auszug der Möglichkeiten:
  • MP3M4A/AAC
  • FLAC
  • WMA
  • WMV
  • MP4
  • AVI
  • und andere

AudialsOne passt die Einstellungen automatisch an, um eine optimale Ausgabequalität zu erzielen.

Meine Musik – Übersicht
Natürlich kommt eine Software wie AudialsOne 4 nicht ohne eigens designter Musiksammlungsoberfläche daher. Bei der Durchforstung meiner, zugegebenermaßen sehr großen Musiksammlung, kam das Programm schon einige Male ins stocken und gaukelte mir einen Absturz vor. Das kommt aber zuweilen bei den meisten Programmen dieser Art vor und hat eigentlich nichts zu bedeuten. AudialsOne 4 erstellt eine sehr übersichtlich gestaltete Oberfläche in der sämtliche Titel nebst Interpreten und Albumnamen fein säuberlich angezeigt werden. Ein Stil, den ich eigentlich bei anderen Konsorten aus demselben Bereich schmerzlich vermisse. Durch den integrierten Filter kann einfach nach bestimmten Titeln gesucht werden. Okay zugegeben, dass ist eigentlich das Mindestmaß der Dinge. Doch was kann das Feature noch?
Der Music Organizer kann online nach Zusatzinformationen ("Tags") zu Liedern und Videos suchen, und diese Informationen automatisch zu der bestehenden Sammlung hinzufügen. Dies funktionierte bei mehreren Testläufen eigentlich ganz gut. Dass nicht jeder Song 100% identifiziert werden kann, ist klar, jedoch bin ich mit dem Resultat zufrieden. Wer also einmal seine Sammlung identifizieren lassen möchte, aktiviert das AutoTagging für jeden Song und lässt die Software ein paar Stunden durcharbeiten.

Mein Interesse hat jedoch die Funktion Ordnen geweckt: Ist es nun tatsächlich möglich, die eigene, meist komplett durcheinander geratene, Musiksammlung fachgerecht nach Interpret und Titel zu ordnen? Ich lasse es auf einen Versuch ankommen. Ich schnappe mir also einen Ordner mit ca. 40 Songs vom selben Interpreten und wende auf ihm die Neuordnung an. Vorher wähle ich aus, in welchem Format ich dies geschehen lassen soll, z.B. Interpret – Titel – Track. Dann lasse ich das Programm den Ordner scannen und siehe da, es erkennt sogar einige Konflikte die aufgrund doppelt vorhandener Songs entstehen. Diese können dann aber reibungslos gelöst werden. Nicht schlecht, diese Funktion, vor allem in Verwendung mit der Autotagfunktion. Lediglich die Dauer, die AudialsOne 4 fürs Umstrukturieren braucht ist ein wenig zu lang für meinen Geschmack, das liegt aber daran, dass die Software die ganze Musiksammlung durchsucht hat um eine Umstrukturierung vorzunehmen. Möglicherweise kann man hier noch etwas verbessern.
Audials TV

Im Paket von AudialsOne 4 enthalten ist zudem noch ein Viewer für Internetvideosender. Hierbei kann man aus verschiedenen Sendern wählen und bei Bedarf noch aus einigen zusätzlichen Quellen im internationalen Raum wählen. Recht viel gibt es zu dem Programm nicht mehr zu erklären bzw. zu zeigen. Es spielt TV aus dem Internet ab – und fertig.


Fazit
Nachdem ich AudialsOne 4 nun mehrere Stunden ausführlich getestet und ausprobiert habe und meine neu heruntergeladenen Titel bereits die 1 GB Marke überschreitet, beginne ich nun ein Resümee zu verfassen. Das Programm hält definitiv das was es verspricht. Sämtliche Funktionen sind leicht zu bedienen und eignen sich damit sowohl für Computeranfänger als auch Fortgeschrittene. Darüber hinaus bietet AudialsOne 4 zahlreiche praktische Zusatzfunktionen wie Konvertieren, Kommunikation mit mobilen Geräten, automatisches Erstellen von Klingeltönen, Brennen von CDs und und und. Nicht zuletzt deshalb ist das Programm bereits von mehreren Magazinen dafür ausgezeichnet worden. Ich kann das Programm wirklich jedem empfehlen, der vor hat sich ganz bequem und lässig eine große Musiksammlung anzulegen und diese auch noch entsprechend zu verwalten. Das Schöne an der ganzen Software aber ist, dass die Software auch als Freeware, natürlich mit ein paar Einschränkungen, zum Download erhältlich ist.
Aber: Für die schnellen und engagierten unter euch verlose ich hier und heute, mit freundlicher Unterstützung von RapidSolutions, 3 Lizenzen für die Nutzung der Vollversion von AudialsOne 4 im Wert von je ca. 45 €. Es gibt 3 verschiedene Wege diesen Gewinn zu ergattern:
Gewinnspiel:
1.       Eine kurze Email an mich + Kommentar dazu im Blog - der User, der als erster die Mail geschrieben hat, erhält den Zuschlag
2.       Eigener Blogbeitrag über AudialsOne 4 Freeware mit Kommentar dazu bei meinem Post + Verlinkung auf seinem Blog zu meinem Beitrag
3.       Twitter message an mich + Follow + Kommentar im Blog - hier erhält derjenige den Zuschlag, der mir als erster eine Message geschickt hat.
Also, mögen die ersten gewinnen! Und wenn ihr nicht zu den ersten gehört findet ihr hier einen Gutscheincode, mit dem die Kosten beim Kauf der Software um 20% verringert werden.

Code: AudialsOne4DE

Kommentare:

  1. Hy
    Coole Software will ich auch haben.
    Ich hoffe ich bin der Erste, habe auch schon eine EMail versendet.

    lg
    Night Hawk

    AntwortenLöschen
  2. bei twitter geht ne dm nur bei gegenseitigem follow :/

    lg http://twitter.com/justbanks

    AntwortenLöschen